ERNTE 2011

Aprikosenmus

wird Anfang Juli aus voll ausgereiften Aprikosen hergestellt, die in der Gegend um Gönc, im Norden von Ungarn, wachsen.

Nach dem Pflücken werden die Früchte sofort verarbeitet, zwischen Ernte und Einkochen liegt maximal ein Tag. Unter Zugabe von nur 17 % Zucker werden die Früchte in kleinen Mengen langsam und von Hand gerührt zu Mus gekocht. Deshalb können sich von Charge zu Charge minimale Unterschiede in Farbe und Konsistenz ergeben. Anschließend wird das Mus heiß in sterilisierte Gläser abgefüllt und in Trockendunst gestellt. Auf die Zugabe von sonstigen Zutaten, wie z.B. Geliermittel, wird bewusst verzichtet. Das Mus ist dadurch in der Konsistenz geringfügig flüssiger als andere Fruchtaufstriche, dafür aber geschmacklich vollkomen. Aprikosenmus lässt sich sehr gut weiterverwenden, z.B. für Sorbets, in Joghurts oder für Saucen und in Gebäck.

Zutaten: Aprikosen mind. 83%, Zucker 17%.
Es werden keine weiteren Zutaten verwendet. Hergestellt aus 83g Früchten je 100g.

Ungeöffnet mindestens ein Jahr haltbar, nach dem Öffnen gekühlt aufbewahren und in 4-5 Tagen verzehren.